• +49 (0)5322-910 811

Nachhaltig klettern - mehr Bewusstsein im Klettersport

10.09.2018 20:00 von Jens Heise-Engelschalk

Der Herbst, oft kalt und feucht, aber auch so schön! Die schönsten Locations mit herbstlichen Ausblicken in Südniedersachsen haben wir für Euch zusammengefasst.

Harzer Kletterspaß

Als Harzer werfen wir unseren Blick natürlich erst einmal vor die Haustüre. Der Harz bietet das ganze Jahr über großartige Wander- und Klettermöglichkeiten, jedoch bietet gerade der Herbst mit seinem wunderschönen Farbspiel einen herrlichen Ausblick über die weiten Wald- und Berglandschaften des Gebirges. Wer die Zeit zur Verfügung hat und die wunderschöne herbstliche Landschaft des Harzes genießen will, dem können wir die Treppensteinklippen oder Kästeklippen ans Herz legen, die nach einer längeren Wanderung bestiegen werden können.

Klettern in Niedersachsen

Die beiden eindrucksvollsten Wander- und Klettergebiete am nördlichen Harzrand sind das Oker- und das Steinbachtal. Im Steinbachtal findet man Klippen aus Granitwänden und Platten, die sich vor allem für Massiv- und Gipfelkletterei sowie Reibungs- und Risskletterei mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden sehr gut eignen. Das Steinbachtal befindet sich östlich des Hexentanzplatzes bei Thale (Sachsen-Anhalt). Mit seinen zahlreichen Granitfelsen sowie Klippen aus Hornfelsen und Kieselschiefer bietet das Okertal (Niedersachsen) die optimalen Voraussetzungen für Aktivitäten im Freien. Es verfügt über ca. 160 Meter lange und bis zu 50 Meter hohe Felswände, die in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bestiegen werden können. Die bekanntesten und beliebtesten Kletterfelsen sind die Treppenstein-, Adler- und Kästeklippen sowie die Marienwand. Aber auch der “Schlafende Löwe” bietet für jeden etwas - vom Anfänger bis Profi! Für diejenigen, die einfach klettern wollen, ohne im Vorfeld lange Wanderungen in Kauf nehmen zu müssen, empfehlen wir die Marienwand oder die Adlerklippen. Beide Kletterziele sind über die B498 von Goslar in Richtung Altenau schnell und einfach zu erreichen.

Klettern für Anfänger

Für Anfänger oder entsprechend der persönlichen Vorlieben, eignen sich natürlich auch Kletterparks, um sich körperlich zu fordern. Die Kletterwälder in Thale und Brandenburg können wir ihnen empfehlen, da Sie auch den gesamten Herbst über geöffnet sind und jeweils ein riesiges Areal, mit verschiedensten Parcours zu diversen Schwierigkeitsgraden, anbieten. Bad Harzburg bietet zudem einen “Skyrope” (www.skyrope.de) für Gruppen-Veranstaltungen und Einzelkletterer an, in dem man unter fachgerechter Anleitung (viele Grüße an Bernd und sein Team!) die Angst vor der Höhe verliert. Prädikat “sehr empfehlenswert”! Wir wünschen allen Kletter- und Wanderfreunden einen goldenen Herbst und hoffen, dass wir Sie mit unseren Vorschlägen ein wenig inspirieren konnten.


Suchwörter: kletterbude Klettersport umweltbewusst umwelt nachhaltig