• +49 (0)5322-910 811

Die Klettergriffe Hersteller:

Hersteller für Klettergriffe gibt es fast, wie Sand am Meer. Daher ist uns die Auswahl auch ziemlich schwer gefallen.
Wir bieten hier Klettergriffe der Hersteller Entre-Prises, Lapis, Move-It-Climbingholds und Bleaustone.
Alle nachfolgenden Informationen stammen von den Hersteller-Websites.

Informationen zu Entre-Prises Informationen zu Lapis
Zu den Klettergriffen von Entre Prises Zu den Klettergriffen von Lapis
Informationen zu Move-It-Climbingholds Informationen zu Bleaustone
Zu den Klettergriffen von Move-It-Climbingholds Zu den Klettergriffen von Bleaustone

Entre Prises

Seit über 20 Jahren ist Entre-Prises in der Herstellung von Klettergriffen und Kletterwandsystemen richtungsweisend und marktführend hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Innovation. Kletterer, Abenteurer und Outdoor-Begeisterte haben Entre-Prises zu dem gemacht, was es heute ist. Das fortwährende Streben an der Spitze zu sein ist seit jeher Firmenphilosophie. Sei es, als Erster auf die Wünsche der Kunden einzugehen und sie zu erfüllen, Vorreiter bei der Entwicklung neuer Technologien zu sein, oder als Erster an die Spitze zu gelangen.
Mit mehr als 5000 weltweit verkauften Kletterwandsystemen und mehr als 20 Jahren Erfahrung ist das Fachwissen von Entre-Prises tatsächlich einzigartig.

Details zu Entre Prises

1985: Entwicklung erster Quarzsandgriffe
1986: Entwicklung des Cristalithe Systems, ein Holzwandsystem aus mehrfachverleimten Multiplexplatten mit einer Quarzsandbeschichtung ausgestattet (Künstliche Kletteranlagen).
1990: Einführung des Kletterwandpaneels Imprint; ein modulares Wandsystem aus Fiberglas und Harzbetonbeschichtung. Dieses System ist patentrechtlich geschützt.
1994: Olympische Spiele in Lillehammer, Konstruktion der weltweit ersten künstlichen Kletterwand in dieser Größe.
2000: Erfindung des Sicherheitssystems Explosion Proof System (EPS) für Klettergriffe, welches patentrechtlich geschützt und als erstes System TÜV zertifiziert ist (TÜV SÜD Product Service GmbH).
2001: Entwicklung des weltweit ersten künstlichen Höhlenkomplex in Süd Wales.
2002: Bau der ersten Indoor- Eiskletteranlage in Den Haag.
2006: Einführung des Kletterwandsystems Mosaik: MosaïK ist ein neues drei-dimensionales (3D) Wandsystem aus Holz. Die computergestützte Herstellung von Mosaik, ermöglicht eine passgenaue und optisch perfekte Installation. FSC zertifiziert.
2007: Am 27. Januar 2007 koordinierte das IFSC (International Federation of Sportclimbing) das Wettkampf-Klettern auf internationaler Ebene. Im gleichen Jahr unterzeichnete Entre-Prises einen Vertrag zur Partnerschaft, um das Sportklettern auf internationalem Niveau weiter zu entwickeln.

 

"Breakproof according to TPS Standard - safety tested, production monitored"

Entres-Prises verbaut in den Grifftypen ab den Größen M spezielle "Federn". Diese verringern das Risiko, dass beim Bruch eines Griffes dieser oder Teile davon nach unten fallen.
Die TÜV Product Service GmbH, Abteilung Sport, Wellness, Rehabilitation, untersuchte verschiedene Grifftypen, inklusive der Befestigungsschrauben und verlieh den Griffen von Entres-Prises die Prüfaussage: "Breakproof according to TPS Standard - safety tested, production monitored"

Auszüge aus dem TÜV-Protokoll

Technischer Bericht Nr. 70030411 von 2002-07-10
Herstellungsort: Entre-Prises SA, F-38860 Saint-Vincent-de-Mercuze

4.1 Gestaltung

Verletzungsgefährdende Stellen wie Ecken, Kanten, Grate und Einzugsstellen konnten an den Mustern nicht festgestellt werden.[...] Ein "Absanden" der Muster wurde nicht festgestellt.

4.3 Thermische Prüfungen

Nach fünf Temperaturzyklen von je einer Stunde bei - 30 °C und + 70 °C zeigten sich keine sichtbaren Beschädigungen.

4.4 Verbindungsmittel

Unter einem Anzugsdrehmoment von 55 Nm zeigten sich keine Beschädigungen der eingereichten Muster.

4.5 Biegeversuch und Bruchbelastung

Ferner verursachte ein Anzugsmoment von 50 Nm auf einer unebenen Oberfläche keine Beschädigungen.

4.6 Verdrehprüfung

Die eingereichten Griffe wurden auf einer Prüfplatte entsprechend der Montageanleitung befestigt und an einer signifikanten Stelle mit 1.500 N auf Zug bzw. Druck belastet.
Um eine axiale Verdrehung zu vermeiden, werden Modelle die zum Verdrehen neigen, künftig mit einer zusätzlichen Schraube gesichert.[...]

7.0 Zusammenfassung

Laut Hersteller werden in den Grifftypen ab den Größen M spezielle "Federn" eingearbeitet. Diese verringern das Risiko, dass beim Bruch eines Griffes dieser oder Teile davon nach unten fallen.
Die geprüften Klettergriffmodelle dürfen mit der Prüfaussage: "Breakproof according to TPS Standard - safety tested, production monitored" gekennzeichnet werden.
Quelle:Entre-Prises
Zu den Klettergriffen von Entre Prises
zurück zum Seitenanfang



Lapis

Alle Lapis Griffe, mit Ausnahme der Tritte, sind mit explosion proof system ausgerüstet. Bei der Produktion wird auch ein neues Polyester und eine neue Füllung verwendet. Die neue Mischung macht die Griffe viel stärker und vermeidet Randbrüche.

Geschichte

Die Wurzeln der Marke LAPIS gehen in das Jahr 1991 zurück. In diesem Jahr begann Aljoša Grom mit der technischen Entwicklung von Klettergriffen. 1992 wurde die erste Serie von Klettergriffen vollendet. Ende 1996 präsentierte Aljosa Grom die Klettergriffe Jaka Schlamberger. Die beiden entschlossen sich zu einer Kooperation mit dem Ziel gemeinsam die Produktmarke LAPIS aufzubauen. Die Qualität und Form der LAPIS Produkte wurde von Jahr zu Jahr verbessert. Heute werden unter der Marke LAPIS über 800 verschiedene Klettergriffe, ein Trainingsbalken, Kletterstrukturen, Bürste und eine eigene Textillinie angeboten.
Im Herbst 2001 testete das Magazin "Klettern" 8 verschiedene internationale Klettergriffhersteller. Die Klettergriffe von LAPIS haben den ersten Platz belegt. Außerdem wurde LAPIS im Jahr 2001 gemäß Europäischer Norm EN 71-3 zertifiziert. Damit ist LAPIS einer der ersten Hersteller, der dieses Zertifikat erworben hat.
LAPIS Produkte haben in nur wenigen Jahren viele Märkte weltweit erobert. Heute steht LAPIS für innovative Problemlösung im Kletterbereich. LAPIS Produkte können Sie heute in vielen Kletterhallen und Fachgeschäften auf der ganzen Welt finden
Quelle:Lapisholds
Zu den Klettergriffen von Lapis
zurück zum Seitenanfang



Move-It-Climbingholds

Klettergriffe von Move-It-Climbingholds finden Sie in unterschiedlichen Größen, Strukturen und Farben. Ob für den Hobbykletterer oder für den Profi, ob Therapiegriffe, oder Kinderklettergriffe, bei der Variation an Griffsets, ist für jeden etwas dabei. Move-It-Climbingholds arbeitet viel für Schulen und Kindergärten, sowohl bei Beratung und Planung, als auch bei der Montage. Sollte es einmal Probleme geben, Move-It-Climbingholds beseitigt sie!
Move-it-Climbingholds Klettergriffe werden nach DIN EN 12572-3 hergestellt. Sie sind vom TÜV auf Herz und Nieren geprüft und unterstehen  einer ständigen (jährlichen) Überwachung (TÜV Thüringen Anlagentechnik GmbH, & Co. KG).
Gefertigt werden die Klettergriffe aus Polyurethan-Harz. Dieses hat den Vorteil, dass es im Gegensatz zum Polyesterharz (da Styrolfrei), unbedenklich bei der Verarbeitung und auch beim späteren Gebrauch der Klettergriffe ist. Außerdem sind die Klettergriffe sehr „schlagzäh“, was die Bruchfestigkeit wesentlich erhöht Desweiteren verändert sich die Oberfläche des Griffes extrem zum positiven egal ob von der Optik oder von der Griffigkeit her.
Move-it-Climbingholds Klettergriffe sind mit einem BPS (Break-Protection-System) ausgestattet. Dies verhindert durch einen speziellen, in den Griff eingearbeiteten Draht, dass sich im Falle eines Griffbruchs größere, gefährliche Bruchstücke herabfallen und umstehende Personen verletzen.
Quelle:Move-It-Climbingholds
Zu den Klettergriffen von Move-It-Climbingholds
zurück zum Seitenanfang

Bleaustone

Bleaustone wurde in Sheffield in GB im Jahre 2003 gegründet. Vielfalt, Ästhetik und Ergonomie sind die Haupteigenschaften jedes Bleaustone Klettergriffe-Set. Das Klettergebiet Fontainebleau mit dem Fels und der Geologie stellte die wichtigste Inspiration bei der Entwicklung der Klettergriffe. Bleaustone gehört wie Lapis zu Schlamberger P & J d.o.o.
Quelle:Bleaustone
Zu den Klettergriffen von Bleaustone
zurück zum Seitenanfang